28.3 C
Brüssel
Sonntag, August 14, 2022

Europol nimmt ein vietnamesisches Schmuggler-Syndikat fest

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Newsdesk
Newsdeskhttps://www.europeantimes.news
Die European Times News zielen darauf ab, über wichtige Nachrichten zu berichten, um das Bewusstsein der Bürger in ganz Europa zu schärfen.

Mehr vom Autor

Neun Personen wurden festgenommen

Mit Unterstützung des European Migrant Smuggling Centre (EMSC) von Europol haben parallele Ermittlungen in fünf EU-Mitgliedstaaten ein kriminelles Syndikat zerschlagen, das Vietnamesen nach und durch Europa schmuggelt.

Zwischen dem 20. und 22. Juni fand eine Reihe koordinierter Razzien in der Tschechischen Republik, Deutschland, Ungarn, Polen und Belgien statt, wobei die internationalen Aktivitäten von Europol und Eurojust koordiniert wurden. Insgesamt neun mutmaßliche Mitglieder dieser Bande wurden festgenommen und neun Grundstücke durchsucht. Mehrere Kraftfahrzeuge und Bargeld in Höhe von mehreren hunderttausend tschechischen Kronen wurden beschlagnahmt.

Alle parallelen Ermittlungen konzentrierten sich auf dieselbe kriminelle Gruppe, die seit mindestens März 2021 den Handel mit illegalen Migranten aus Vietnam organisierte. Migranten kamen mit einem für ein bestimmtes Land ausgestellten Arbeitsvisum per Flugzeug nach Europa. Einmal in Europa angekommen, wurden die Opfer durch Europa geschmuggelt, um ihr endgültiges Ziel zu erreichen, normalerweise Frankreich oder das Vereinigte Königreich.

Die Verdächtigen sollen ihre Opfer in ihren eigenen Fahrzeugen und in einigen Fällen mit aufblasbaren Motorbooten transportiert haben, um die letzte Etappe der Reise zu erreichen, was das Leben der Opfer gefährdete.

Europol hat den Fall frühzeitig priorisiert und Sonderbeamte zur Unterstützung nationaler Ermittlungen ernannt.

Sein Europäisches Zentrum für Migrantenschmuggel organisierte drei operative Treffen, um nationale Ermittler zusammenzubringen und eine gemeinsame Strategie festzulegen, operative Erkenntnisse und analytische Unterstützung bereitzustellen und den Austausch operativer Informationen zu erleichtern, die zur Vorbereitung der letzten Phase der Operation erforderlich sind.

Am Tag der koordinierten Aktion ermöglichte die EBDD von Europol einen umfassenden Informationsaustausch zwischen allen beteiligten Parteien und überprüfte Beweise in Echtzeit. Zwei Europol-Beamte wurden nach Belgien entsandt, um beim Abruf forensischer Daten zu helfen.

Eurojust leistete finanzielle Unterstützung und unterstützte die Behörden bei der Einrichtung eines gemeinsamen Ermittlungsteams. Darüber hinaus organisierte die Agentur während der Aktion drei Koordinierungssitzungen und ein Koordinierungszentrum.

- Werbung -
- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel