8.7 C
Brüssel
Dienstag, Februar 20, 2024
ArbeitsumfeldEuropas Straßenverkehr muss auf Nachhaltigkeit umstellen – European Environment...

Der europäische Straßenverkehr muss auf Nachhaltigkeit umstellen – Europäische Umweltagentur

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Newsdesk
Newsdeskhttps://europeantimes.news
The European Times News zielt darauf ab, über wichtige Nachrichten zu berichten, um das Bewusstsein der Bürger in ganz Europa zu schärfen.

Die EEA-Bewertung 'Dekarbonisierung des Straßenverkehrs – die Rolle von Fahrzeugen, Kraftstoffen und Transportnachfrage' analysiert die treibenden Faktoren für Treibhausgasemissionen von Pkw und Lkw in der Europäischen Union (EU). Der neue Bericht ist Teil des „Transport- und Umweltberichtsmechanismus“ (TERM) Reihe jährlicher Beurteilungen.

Nach Angaben der EEA ist CO2 Emissionen aus Personenkraftwagen in den 27 EU-Mitgliedstaaten stiegen um 5.8 % und die Emissionen aus schwere Nutzfahrzeuge von 5.5 bis 2000 um 2019 % gestiegen.

Der Hauptgrund für den Gesamtanstieg sowohl der Pkw- als auch der Lkw-Emissionen war wachsende Transportmengen, die nur teilweise durch eine bessere Kraftstoffeffizienz und den Einsatz von Biokraftstoffen ausgeglichen wurden, wie die Bewertung der EUA zeigt.

Zu der Herausforderung des wachsenden Transportvolumens kommt noch hinzu, dass Europa noch nicht auf umweltfreundlichere Verkehrsträger umgestiegen ist. In den letzten zwei Jahrzehnten haben Autos ihren dominanten Anteil an der landgestützten Personenmobilität beibehalten und leicht ausgebaut, während Lastkraftwagen im Güterverkehr dasselbe erreichten.

Verbesserung des Fahrzeug-CO2 Effizienz, einschließlich der Erhöhung des Anteils von Elektrofahrzeugen, dürfte dabei eine wichtige Rolle spielen Dekarbonisierung des Personen- und Güterverkehrs insbesondere in Verbindung mit einer weiteren Dekarbonisierung der Strom- und Kraftstoffproduktion. 

Allerdings kommt die EUA-Bewertung auch zu dem Schluss, dass die Dekarbonisierung des europäischen Mobilitätssystems Methoden erfordert, die über Effizienzgewinne im Straßenverkehr hinausgehen. Dazu gehört hHöhere Auslastung, zum Beispiel durch Mitfahrgelegenheiten, und größere Ladungsladungen sowie, Eindämmung der Nachfrage und wechseln zu umweltfreundlichere Transportmittel: Wandern, Radfahren, Busse, Züge und Binnenschifffahrt.

Ziel der EU ist es, das Gesamtziel der Klimaneutralität zu unterstützen Treibhausgasemissionen aus dem Verkehr bis 90 um 2050 % reduzierenim Vergleich zum Niveau von 1990.


Quelle Link

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -