9.4 C
Brüssel
SONNTAG April 21, 2024
EuropaDie Abgeordneten verbessern den EU-Schutz für hochwertige Agrarprodukte

Die Abgeordneten verbessern den EU-Schutz für hochwertige Agrarprodukte

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Das Parlament hat endgültig grünes Licht für die Reform der EU-Vorschriften zur Stärkung des Schutzes geografischer Angaben für Wein, Spirituosen und landwirtschaftliche Produkte gegeben.

Die heute mit 520 Stimmen bei 19 Gegenstimmen und 64 Enthaltungen angenommene Verordnung schützt geografische Angaben offline und online, gibt ihren Herstellern mehr Befugnisse und vereinfacht den Registrierungsprozess von geografischen Angaben.

Schutz online

Während der Verhandlungen mit den Mitgliedstaaten bestanden die Abgeordneten darauf, dass die nationalen Behörden administrative und gerichtliche Maßnahmen ergreifen müssen, um die illegale Nutzung von geografischen Angaben nicht nur offline, sondern auch online zu verhindern oder zu stoppen. Domainnamen, die GIs illegal nutzen, werden durch Geoblocking gesperrt oder der Zugriff darauf gesperrt. Das EU-Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) wird ein Domainnamen-Warnsystem einrichten.

Schutz von geografischen Angaben als Inhaltsstoffe

Die neuen Regeln legen außerdem fest, dass eine geografische Angabe zur Bezeichnung eines als Zutat verwendeten Produkts nur dann im Namen, in der Etikettierung oder in der Werbung für ein entsprechendes verarbeitetes Produkt verwendet werden darf, wenn die geografische Angabe der Zutat in ausreichenden Mengen verwendet wird, um dem verarbeiteten Produkt eine wesentliche Eigenschaft zu verleihen. und es wird kein anderes mit dem GI vergleichbares Produkt verwendet. Der prozentuale Anteil der Zutat muss auf einem Etikett angegeben werden. Eine anerkannte Erzeugergruppe für die Zutat muss von den Herstellern des verarbeiteten Produkts benachrichtigt werden und kann Empfehlungen zur korrekten Verwendung der geografischen Angabe abgeben.

Mehr Rechte für Hersteller von geografischen Angaben

Dank des Parlaments werden die Hersteller von geografischen Angaben in der Lage sein, alle Maßnahmen oder Geschäftspraktiken zu verhindern oder zu bekämpfen, die dem Image und dem Wert ihrer Produkte abträglich sind, einschließlich der Abwertung von Marketingpraktiken und der Senkung der Preise. Um die Verbrauchertransparenz zu erhöhen, haben die Abgeordneten außerdem dafür gesorgt, dass der Herstellername auf der Verpackung aller geografischen Angaben im gleichen Sichtfeld erscheint wie die geografische Angabe.

Optimierte Registrierung

Der aktualisierten Verordnung zufolge bleibt die Kommission der alleinige Prüfer des GI-Systems. Der Registrierungsprozess für geografische Angaben wird einfacher und es wird eine feste Frist von sechs Monaten für die Prüfung neuer geografischer Angaben festgelegt.

Zitat

Berichterstatter Paolo De Castro (S & D, IT) sagte: „Dank des Parlaments haben wir jetzt eine entscheidende Regelung für unsere hochwertigen Agrarlebensmittelketten, die die Rolle von Erzeugergemeinschaften und den Schutz geografischer Angaben stärkt und die Vereinfachung, Nachhaltigkeit und Transparenz gegenüber den Verbrauchern erhöht.“ Das ist ein besseres System, das ohne öffentliche Mittel einen Mehrwert schafft. Nach den Krisen, die durch die Pandemie und die russische Invasion in der Ukraine ausgelöst wurden, und dem Anstieg der Produktionspreise ist die neue GI-Verordnung endlich eine gute Nachricht für Europäische Bauern."

Eine Pressekonferenz mit dem Berichterstatter und Norbert Lins (EVP, DE)Der Vorsitz des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung ist für Mittwoch, den 28. Februar, um 13.00 Uhr MESZ im Pressekonferenzraum von Daphne Caruana Galizia (WEISS N -1/201) in Straßburg geplant. Weitere Informationen finden Sie hier Pressemitteilung.

Nächste Schritte

Sobald der Rat die Verordnung offiziell verabschiedet, wird sie im EU-Amtsblatt veröffentlicht und tritt 20 Tage später in Kraft.

Hintergrund

GIs sind definiert von dem World Intellectual Property Organization als Zeichen, die auf Produkten verwendet werden, die einen bestimmten geografischen Ursprung haben und Eigenschaften oder einen guten Ruf besitzen, die auf diesen Ursprung zurückzuführen sind. GIs garantieren geistige Eigentumsrechte und deren rechtlichen Schutz.

Das EU-Register für geografische Angaben enthält fast 3,500 Einträge mit einem Umsatzwert von fast 80 Milliarden Euro. Produkte mit geografischer Angabe haben häufig einen etwa doppelt so hohen Verkaufswert wie vergleichbare Produkte ohne Zertifizierung. Beispiele für geschützte Produkte sind Parmigiano Reggiano, Champagner und polnischer Wodka.

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -