16.7 C
Brüssel
Dienstag, Mai 21, 2024
AmerikaNeu Scientology Star Rises in Texas's All-Star-Hauptstadt Austin

Neu Scientology Star Rises in Texas's All-Star-Hauptstadt Austin

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Newsdesk
Newsdeskhttps://europeantimes.news
The European Times News zielt darauf ab, über wichtige Nachrichten zu berichten, um das Bewusstsein der Bürger in ganz Europa zu schärfen.

KingNewswire. Austin, Texas (USA) Die ideale Kirche von ScientologyDie feierliche Eröffnung am 24. Februar in Austin, Texas, stellt eine bedeutende Erweiterung dar, bei der spirituelle Freiheit und gemeinnützige Arbeit im Vordergrund stehen. Die zentral in The Drag gelegene Kirche bietet spirituelle Beratung und Gemeinschaftsprogramme an und wird von örtlichen Führern für ihren Beitrag zur Drogenaufklärung und zur interreligiösen Zusammenarbeit gelobt. Unter der Leitung von Herrn David Miscavige stellt diese Veranstaltung einen wichtigen Schritt im globalen Wachstum der Kirche dar und unterstreicht ihr Engagement für positive Auswirkungen auf die Gemeinschaft spirituelles Bewusstsein.

Brüssel, Brüssel, Belgien, 27. Februar 2024 – Im Rahmen einer lebhaften Feier der texanischen Freiheit erlebte die Hauptstadt Austin mit der Eröffnung der neuen Ideal Church of einen bedeutenden Moment in ihrer Geschichte Scientology Austin. Die Veranstaltung, die von einer Zeremonie zum Durchschneiden des Bandes geprägt war, fand an einem klaren Samstagnachmittag auf dem wichtigsten gesellschaftlichen Korridor der Stadt, The Drag, inmitten einer begeisterten Menschenmenge statt Scientologists und Gäste. Diese feierliche Eröffnung ist die erste von vielen, die für 2024 geplant sind, und symbolisiert das unverminderte Wachstum von Scientology.

Die neue Kirche gegenüber der University of Texas ist ein Leuchtturm der spirituellen Freiheit. Mit ihren bodentiefen Fenstern auf Straßenniveau lädt die Kirche Passanten ein, ihr Angebot zu erkunden. Der große Eröffnungstag war eine lebhafte Angelegenheit, mit Führungen durch die Kirche, die vom Nachmittag bis in den Abend reichten.

Ein Willkommen in Texas-Größe

Die Einweihungszeremonie wurde von texanischen Ovationen begleitet Herr David Miscavige, Vorstandsvorsitzender des Religious Technology Center, der die neue Kirche als leuchtenden Stern im „Land Texas“ bezeichnete. Zusammen mit Gemeindemitgliedern, die zur Errichtung dieser idealen Kirche beigetragen haben, durchschnitt Herr Miscavige ein rot-weiß-blaues Band und markierte damit die offizielle Eröffnung.

Die Zeremonie war nicht nur eine Feier, sondern auch eine Reflexion über den Geist von Texas. Herr Miscavige erinnerte das Publikum an die Worte eines berühmten Texaners und zog Parallelen zwischen dem Pioniergeist der Vergangenheit und der Mission der Kirche heute, die „Grenze des Landes“ des menschlichen Geistes festzulegen.

Stimmen der Einheit und des Engagements

Bei der Veranstaltung hielten örtliche Führungspersönlichkeiten und Fürsprecher Reden, die jeweils die Rolle der Kirche in der Gemeinschaft und ihre umfassenderen humanitären Missionen hervorhoben.

Herr Mike McHone, Vizepräsident der University Area Partners Association, lobte den Beitrag der Kirche zur Gemeinschaft und betonte die gemeinsame Anstrengung, eine blühende, aktive Gemeinschaft im Universitätsbereich zu schaffen.

Herr Sam Price, ein Anwalt für Drogenaufklärung in Texas, würdigte die Wirkung des von der Kirche geförderten Programms „Drug-Free World“ und würdigte es dafür, dass es Tausenden die Möglichkeit gegeben habe, drogenfrei zu leben.

Frau Simone Talma Flowers, Geschäftsführer von Interfaith Action of Central Texas, sprach über die Bedeutung der Überbrückung der Spaltungen zwischen verschiedenen Glaubensrichtungen und lobte die Kirche für ihre Rolle beim Aufbau der größten interreligiösen Bewegung in Zentral-Texas. Sie hob die Kirche hervor Scientologys Engagement für die Förderung des Verständnisses und der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Religionsgemeinschaften, was erheblich zum sozialen Gefüge der Region beigetragen hat.

Herr Nelson Linder, der im Namen der Austin NAACP sprach, drückte der Kirche ihre Dankbarkeit für ihre starke Stimme und aktive Teilnahme in der Gemeinschaft aus. Er betonte die gemeinsamen Ziele von Gerechtigkeit und Gleichheit und wie die Bemühungen der Kirche in Austin dazu beigetragen haben, diese Bestrebungen in die Realität umzusetzen und dadurch die Gemeinschaft als Ganzes zu bereichern.

Ein neues Kapitel für Scientology in Austin

Die Gründung der Idealen Kirche von Scientology in Austin markiert einen bedeutenden Meilenstein. Es dient nicht nur als spirituelles Zuhause für Scientologists sondern öffnet seine Türen für die gesamte Gemeinschaft und bietet einen Ort für gemeinsame Bemühungen, die darauf abzielen, alle Bürger zu erheben, unabhängig von ihrer Konfession.

Die Kirche verfügt über eine Reihe von Einrichtungen, die auf die Bedürfnisse der Gemeindemitglieder und der Gemeinde gleichermaßen zugeschnitten sind. Das Public Information Center bietet mit seiner umfangreichen Filmsammlung eine ausführliche Einführung Dianetics und Scientology. Das Hubbard Guidance Center bietet individuelle spirituelle Beratung an, während sich das Purification Center mit den durch Drogen und Giftstoffe verursachten psychischen und spirituellen Schäden befasst. Die Akademie bildet Auditoren und spirituelle Berater aus, die anderen dabei helfen, spirituelle Freiheit zu erlangen.

Darüber hinaus positioniert sich die Kirche aufgrund ihrer Lage am The Drag gegenüber der University of Texas im Herzen des sozialen und kulturellen Lebens von Austin und ist somit ein Zentrum für gesellschaftliches Engagement und humanitäre Initiativen.

Eine globale Expansion

Die Eröffnung der Idealen Kirche von Scientology Austin ist Teil eines globalen Expansionsplans. Im Laufe des Jahres 2024 sollen in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt neue Ideale Kirchen eröffnet werden, was das wachsende Interesse daran widerspiegelt Scientology und seine humanitären Missionen.

Diese Erweiterung beinhaltet auch die Einführung des Scientology Network, ein Satellitenfernsehsender, der die Botschaft von sendet Scientology auf der ganzen Welt, um die Reichweite und das Engagement der Kirche für ein breiteres Publikum zu fördern.

Die ideale Kirche von Scientology in Austin ist ein Beweis für das Engagement der Kirche für spirituelle Freiheit, gemeinnützige Arbeit und humanitäre Arbeit. Die Eröffnung markiert ein neues Kapitel in der Mission der Kirche, Einzelpersonen zu größerem spirituellen Bewusstsein und Freiheit zu verhelfen und gleichzeitig als Katalysator für positive Veränderungen in der Gemeinschaft und darüber hinaus zu dienen.

Weitere Informationen zur Kirche von Scientology Interessierte Personen werden gebeten, die offizielle Website der Kirche zu erkunden oder die Kirche persönlich zu besuchen, um Austin und seine Programme zu besuchen oder die neue Ideale Kirche zu besuchen.

Dies sind einige der idealen Kirchen in den USA, darunter: New York City, Harlem, Büffel, Washington, D.C, Atlanta, Tampa, Orlando, Miami, Nashville, Cincinnati, Kolumbus, Detroit, ZwillingsstädteKansas CityDallasDenverSalt Lake CityPhoenixLas Vegas, Portland und Seattle. Und allein in Kalifornien, bei Sacramento, San Francisco, Los Gatos, San José, Silicon ValleyVenturaSan Fernando ValleyPasadenaLos Angeles, Inglewood, Orange County und San Diego.

Die beispiellose Expansion von Scientology wird darüber hinaus durch die Eröffnung neuer idealer Organisationen in Großstädten auf der ganzen Welt repräsentiert, darunter London, Birmingham und Dublin auf den britischen Inseln; in ganz Europa Brüssel, Rom, Milan, Padova, Madrid, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Kopenhagen, Malmö, Amsterdam, Basel und Budapest; im Nahen Osten bei Tel Aviv; entlang des pazifischen Randes Tokio, Kaohsiung, Auckland, Sydney, Melbourne und Perth; in Südafrika bei Johannesburg und Pretoria; mehr in Kanada unter Québec und Cambridge; und in den lateinamerikanischen Hauptstädten Mexiko Stadt und Bogotá.

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -