14.3 C
Brüssel
Mittwoch, Mai 29, 2024
ReligionChristentumIn Russland gibt es einen Sonderkurs zur Militarisierung theologischer Schulen

In Russland gibt es einen Sonderkurs zur Militarisierung theologischer Schulen

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Der Kurs zur Militarisierung theologischer Schulen wurde nach der Sitzung des Obersten Kirchenrates der Russisch-Orthodoxen Kirche am 16. April eingeschlagen

„Der Kampf gegen die Demokratie ist für uns heilig, wie der Kampf gegen den Antichristen“ – diese Worte gehören Metropolit Kirill (Pokrowski), der die patriarchale Abteilung für die Interaktion mit den Streitkräften leitet. Wenige Tage vor Pessach, dem Fest der aufopferungsvollen Liebe Gottes, sandte er einen Rundbrief an alle theologischen Schulen in Russland, in dem er die Aufnahme des Themas „Vorbereitung auf den Seelsorgedienst in der Kampfzone“ in die Lehrpläne der nächsten anordnete Schuljahr. Aufgrund der „Bedeutung und Relevanz des Programms für 2024-2025 sollte der Spezialkurs beschleunigt für alle Bachelor-Studierenden des 3. und 4. Studienjahres durchgeführt werden“. Das neue Programm soll der Jugend „militärische Werte“ vermitteln.

Der Kurs zur Militarisierung theologischer Schulen wurde nach der Sitzung des Obersten Kirchenrates der Russisch-Orthodoxen Kirche am 16. April im „Christus-Erlöser“-Gebäude eingeschlagen. Kirche. Von den vier Berichten, die bei dem Treffen gehört wurden, stammten drei von Metropolit Kirill, der die Anweisungen des Regimes genau befolgte: „Uns steht die volle Macht der NATO gegenüber, die alle möglichen militärischen, technischen, personellen, informationellen und taktischen Ressourcen der NATO einsetzt.“ Allianz." Aber das Erschreckendste ist, dass wir nicht gegen Menschen kämpfen, sondern gegen echte Unmenschen, Gottlose. Die gottlosen Bacchanalien, die im Ausland gesteuert und finanziert werden, werden nun von den ukrainischen Behörden durchgeführt.“

Und außerdem: „Demokratie basiert auf antibiblischen Werten, daher ist der Kampf gegen sie für uns, für alle Vertreter der russischen Welt, ebenso heilig wie der Kampf gegen den Antichristen.“ Und heute ist Russland die einzige Macht, die in diesen Kampf eintreten und gewinnen kann.“

Der neue Lehrplan wurde noch nicht veröffentlicht, aber Insidern zufolge wird er auf dem Buch „Vom Tod zum Leben… im Krieg“ des Obersten Militärkaplans Dimitrii Wassilenkow basieren. Passwort Donbas“.

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -