22.3 C
Brüssel
Montag JULI 22, 2024
EuropaUEFA: Niederlande – Frankreich 0:0: Abwehrreihe dominiert bei torlosem Unentschieden

UEFA: Niederlande – Frankreich 0:0: Abwehrreihe dominiert bei torlosem Unentschieden

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Newsdesk
Newsdeskhttps://europeantimes.news
The European Times News zielt darauf ab, über wichtige Nachrichten zu berichten, um das Bewusstsein der Bürger in ganz Europa zu schärfen.

UEFA- Niederlande und Frankreich Die Teams neutralisierten sich in Leipzig und liegen mit jeweils vier Punkten gleichauf an der Spitze der Gruppe D.

Zwischen den Niederlanden und Frankreich gab es bei der torlosen Auslosung der UEFA EURO 2024 in Leipzig keinen Unterschied, wodurch die Gruppe D vor dem letzten Spieltag völlig offen bleibt.

Schlüsselmomente

1': Frimpong testet Maignan
14': Griezmann verfehlt den Ball und schießt daneben
28': Thuram haut drüber
60': Thuram schießt am Pfosten vorbei

Spiel in Kürze: Schwergewichtige Abwehrreihen siegen

Am Ende werden beide Mannschaften mit einem Unentschieden vermutlich relativ zufrieden sein, da sie vor den letzten Gruppenspielen nächste Woche nun jeweils einen Punkt vor dem drittplatzierten Österreich liegen.

Es war ein Kampf, bei dem die Verteidiger die Stars waren. Besonders der niederländische Kapitän Virgil van Dijk beeindruckte mit seiner Leistung, als er die starken französischen Angriffsspieler in Schach hielt.

Die Oranje wären innerhalb einer Minute beinahe in Führung gegangen: Jeremie Frimpong legte blitzschnelles Tempo an den Tag, konnte sich freispielen und einen Steilpass ergattern, doch der Versuch des Flügelspielers wurde vom französischen Torhüter Mike Maignan um den Pfosten gelenkt.Niederlande - Frankreich 0:0: So lief es und die Reaktionen

Es sah für alle Welt so aus, als würde Les Bleus-Kapitän Antoine Griezmann in der 15. Minute das erste Tor schießen, nachdem Adrien Rabiot ihm den Ball in Tornähe auf den Silbertablett serviert hatte, doch der immerwährende Stürmer bekam ihn einfach nicht vom Fuß und auch Griezmanns Schuss ging wenige Augenblicke später daneben.

Marcus Thuram durchbrach dann die niederländische Abseitsfalle und rannte nach einem wunderbaren Pass von Jules Koundé, doch sein Schuss aus spitzem Winkel war knapp vorbei, und die erste Halbzeit endete unentschieden.

In der zweiten Halbzeit passierte auf dem Tor nur wenig, bis sich vor Thuram plötzlich Platz auftat, der Schuss des 26-Jährigen aber daneben ging.

Frankreich erhöhte die Intensität und schien von allen Mannschaften eher zu punkten. Besonders Rabiots später Durchbruch auf der linken Seite war besorgniserregend. Es gab jedoch kein Durchkommen durch die orangefarbene Mauer und das Spiel endete 0:0. Les Bleus-Trainer Didier Deschamps entschied sich, Kylian Mbappé auf der Bank zu lassen.

Vivo-Spieler des Spiels: N'Golo Kanté (Frankreich)

Kanté zeigte während des gesamten Spiels eine gute Defensive, hatte aber auch großen Einfluss auf die französischen Angriffsmomente – wie seine Statistiken zeigen. Gremium der Technischen Beobachter der UEFA

Derek Brookman, niederländischer Reporter

Die Oranje dürften mit einem Punkt ziemlich zufrieden sein. Die Franzosen waren nach der Pause stärker, dominierten aber nie so stark, dass die niederländische Abwehr ernsthaft in Gefahr geriet, durchbrochen zu werden. Van Dijk hatte eines seiner besten Spiele im orangefarbenen Trikot, und auch Torhüter Bart Verbruggen verdient für eine sehr gelungene Leistung Bestnoten.

Alex Clementson, Frankreich-Reporter

Ein Aufeinandertreffen zweier Titanen des europäischen Fußballs. Es mag torlos ausgegangen sein, aber das ist nicht die ganze Geschichte. Dies war von der ersten Minute an eine spannende Begegnung. Frankreich hatte Chancen, Griezmann war zweimal nahe dran, aber unglücklicherweise fehlte den Franzosen der letzte Schliff. Vier Punkte aus zwei Spielen, Polen ist als nächstes dran und hat die Chance, die Gruppe anzuführen.

Reaktion

Ronald Koeman, Trainer der Niederlande: „Das Ergebnis ist ein wenig enttäuschend, aber wenn wir an das ganze Spiel denken, haben wir in einigen Phasen den Ballbesitz verloren, als wir das nicht hätten tun sollen, und das war nicht gut. Es ist immer kompliziert, gegen eine Mannschaft wie Frankreich anzutreten. Wir wollen unseren Stil spielen und mutig sein, aber wir dürfen den Ball nicht so verlieren wie heute Abend. Wir müssen schneller reagieren und uns vorne mehr Chancen erarbeiten. Wir sind eine Mannschaft, die noch wachsen muss.“

Bart Verbruggen, Torhüter der Niederlande: „Das ist schon ein bisschen komisch, denke ich. Gemischte Gefühle. Natürlich ist man enttäuscht, dass man das Spiel nicht gewinnt, denn man will jedes Spiel gewinnen, besonders gegen einen so starken Gegner wie Frankreich. Aber auf der anderen Seite haben wir kein Gegentor kassiert, ein Punkt ist ein Punkt, und man macht weiter.“

Didier Deschamps, Trainer Frankreich:„Ich war zufrieden mit dem, was meine Jungs heute Abend aus dem Hut gezaubert haben, auch wenn ich von unserer mangelnden Effizienz vor dem Tor enttäuscht war. Es gibt viel Positives, das man mitnehmen kann, und man muss auch die Gegner berücksichtigen, die beide stark waren (Österreich und Niederlande). Aber natürlich muss man Tore schießen, um Spiele zu gewinnen. Wir werden uns das ansehen und hoffen, uns für das nächste Spiel zu verbessern, damit wir unser Ziel erreichen und in die nächste Runde einziehen können.“

Olivier Giroud, Stürmer Frankreich: „Ich denke, wir haben das Spiel dominiert, indem wir mehr Chancen kreiert haben. Wir sind ein bisschen frustriert, denn wir wollten die drei Punkte. Aber am Ende ist ein Unentschieden nicht so schlecht. Unser Schicksal liegt immer noch in unseren eigenen Händen.“

Wichtige Statistiken

  • Dies war erst das zweite Mal, dass die Niederlande in den letzten 19 Spielen der EURO-Gruppenphase kein Tor erzielen konnten. Es war ihr erstes 0:0 seit dem Unentschieden gegen Schottland bei der EURO 96.
  • Vor dem heutigen Abend endete keines der letzten 50 EURO-Spiele torlos, seit England und Schottland bei der EURO 0 ein 0:2020-Unentschieden spielten.
  • Mit dem Spiel endete Cody Gakpos Serie, in der er in vier aufeinanderfolgenden Gruppenspielen bei großen Turnieren (drei bei der WM 2022 und eines bei der EURO 2024) ein Tor erzielt hatte.
  • Elfmeterschießen ausgenommen, hat Frankreich nur eines seiner letzten 13 EM-Spiele verloren (7 Siege, 5 Unentschieden).
  • Les Bleus sind in ihren letzten acht Spielen der EURO-Gruppenphase ungeschlagen (4 Siege, 4 Unentschieden).
  • Olivier Giroud und Antoine Griezmann haben beide 13 EURO-Einsätze für Frankreich absolviert und sind damit mit Laurent Blanc und Didier Deschamps gleichgezogen. Nur Lilian Thuram (16), Hugo Lloris (15) und Zinédine Zidane (14) haben mehr Einsätze.

Line-ups

Niederlande: Verbruggen; Dumfries, De Vrij, Van Dijk, Aké; Schouten (73. Veerman), Simons (73. Wijnaldum), Reijnders; Frimpong (73. Geertruida), Depay (79. Weghorst), Gakpo

Frankreich: Maignan; Koundé, Saliba, Upamecano, Hernández; Dembélé (75. Coman), Kanté, Tchouaméni, Rabiot; Griezmann, Thuram (75. Giroud)

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -