14.1 C
Brüssel
Sonntag September 25, 2022

Europäische Kommission genehmigt staatliche Beihilfen für Albanien und Italien im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Europäische Kommission
Europäische Kommission
Die Europäische Kommission (EC) ist die Exekutive der Europäischen Union, die dafür verantwortlich ist, Rechtsvorschriften vorzuschlagen, EU-Gesetze durchzusetzen und die Verwaltungstätigkeiten der Union zu leiten. Die Kommissare schwören vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg-Stadt einen Eid und verpflichten sich, die Verträge zu respektieren und ihre Aufgaben während ihres Mandats vollständig unabhängig wahrzunehmen. (Wikipedia)

Mehr vom Autor

Hier ist Europas Plan für einen krisenfesten Binnenmarkt

Hier ist Europas Plan für einen krisenfesten Binnenmarkt

0
Als die COVID-19-Pandemie die Welt – einschließlich der EU – überraschte, gab es kein Handbuch zur Bewältigung der Krise.
Palästina: EU kündigt 261 Millionen Euro an

Palästina: Die EU kündigt 261 Millionen Euro zur Unterstützung der UNRWA-Operationen an

0
Die Europäische Kommission hat 261 Millionen Euro als mehrjährigen Beitrag angenommen, der es ermöglichen wird, der Agentur vorhersehbare Finanzmittel für die Erbringung grundlegender Dienstleistungen für palästinensische Flüchtlinge zu sichern
InvestEU in Deutschland: Die EIB fördert sozialen und bezahlbaren Wohnraum in Hannover mit 60 Millionen Euro

Deutschland: Die EIB fördert sozialen und bezahlbaren Wohnraum in Hannover mit 60 Millionen Euro

0
InvestEU in Deutschland: Die EIB fördert sozialen und bezahlbaren Wohnraum in Hannover mit 60 Millionen Euro

Die Europäische Kommission hat ein italienisches Programm in Höhe von 73 Millionen Euro genehmigt, um Busunternehmen zu unterstützen, die vom Ausbruch des Coronavirus betroffen sind. Die Maßnahme wurde im Rahmen des vorübergehenden Beihilferahmens genehmigt.

Das Schema besteht aus drei verschiedenen Maßnahmen. Die Unterstützung erfolgt bei allen Maßnahmen in Form von Direktzuschüssen. Unternehmen, die Linienbusdienste anbieten, sowie Unternehmen, die Gelegenheitsbusdienste anbieten und keine Entschädigung für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen (PSO) erhalten, haben Anspruch auf direkte Zuschüsse für die Rückzahlung von Darlehensraten und für den Kauf neuer Busse. Die Kommission stellte fest, dass die Regelung den Bedingungen des Befristeten Gemeinschaftsrahmens entspricht.

Insbesondere darf die Beihilfe (i) 1.8 Mio. EUR pro Begünstigten nicht überschreiten; und (ii) wird spätestens am 31. Dezember 2021 gewährt. Die Kommission gelangte zu dem Schluss, dass die Maßnahme gemäß Artikel 107 Absatz 3 Buchstabe b erforderlich, angemessen und verhältnismäßig ist, um eine schwerwiegende Störung in der Wirtschaft eines Mitgliedstaats zu beheben. AEUV und die Bedingungen des Vorübergehenden Rahmens. Auf dieser Grundlage genehmigte die Kommission die Maßnahme nach den EU-Beihilfevorschriften. Weitere Informationen zum Befristeten Rahmen und zu anderen Maßnahmen der Kommission zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie finden Sie hier.

 

Die EU stellt Albanien 90 Mio. EUR an Makrofinanzhilfe bereit, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen

Die EU stellt Albanien 90 Mio. EUR an Makrofinanzhilfe bereit, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen
Diese Auszahlung ist die zweite und letzte Tranche eines 180-Millionen-Euro-Hilfsprogramms für Albanien, das Teil eines 3 Mrd .

Dieses Programm ist ein konkretes Beispiel für die Solidarität der EU mit ihren Partnern und ihre Bereitschaft, ihnen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu helfen. Im März 90 wurden Albanien 2021 Millionen Euro aus diesem MFA-Programm ausgezahlt. Albanien hat die mit der EU vereinbarten Bedingungen für die Freigabe dieser zweiten und letzten Tranche von 90 Millionen Euro erfüllt. Nach der heutigen Zahlung hat die Union nun acht der zehn MFA-Programme abgeschlossen, die im Rahmen des aufgrund von COVID-3 angenommenen MFA-Pakets in Höhe von 19 Mrd. EUR vorgesehen sind. Die Kommission arbeitet weiterhin eng mit allen ihren MFA-Partnern zusammen, um die vereinbarten Programme unverzüglich umzusetzen.

- Werbung -
- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel