23.1 C
Brüssel
Montag August 15, 2022

Schutz des EU-Haushalts: Abgeordnete auf Informationsbesuch in Polen

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Mehr vom Autor

Verbraucherkredite: Warum aktualisierte EU-Vorschriften erforderlich sind | Nachrichten | Europäisches Parlament

Verbraucherkredite: Warum aktualisierte EU-Vorschriften erforderlich sind

0
Die Abgeordneten unterstützen die Aktualisierung der EU-Vorschriften für Verbraucherkredite, um die Verbraucher vor neuen digitalen Optionen und der schwierigen Wirtschaftslage zu schützen.
Italiens Ministerpräsident Draghi fordert eine schnellere EU-Integration | Nachrichten | Europäisches Parlament

Italiens Ministerpräsident Draghi fordert eine schnellere EU-Integration

0
Die Abgeordneten unterstützten die Forderung von Mario Draghi, die EU zu reformieren, um nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu gewährleisten, während einer „This is Europe“-Debatte am 3. Mai in Straßburg.
Die Staats- und Regierungschefs des EP verurteilen die jüngsten rassistischen Äußerungen von Premierminister Orbán

Die Staats- und Regierungschefs des EP verurteilen die jüngsten rassistischen Äußerungen von Premierminister Orbán

0
Die Fraktionsvorsitzenden des EP nahmen am Freitag eine Erklärung an, in der sie die offen rassistischen Äußerungen von Premierminister Viktor Orbán verurteilten und betonten, dass diese Äußerungen gegen die Werte der EU verstoßen.

Eine Delegation von sieben Abgeordneten unter der Leitung der Vorsitzenden des Haushaltskontrollausschusses, Monika Hohlmeier (EVP, DE), wird nach Warschau reisen, um die Auszahlung von EU-Mitteln zu prüfen und den EU-Haushalt zu schützen.

Während ihres Besuchs vom 18. bis 20. Juli möchten sich die Abgeordneten vor Ort ein Bild von der Verwaltung und Verteilung von EU-Geldern in Polen machen und direkt mit Interessenvertretern sprechen. Sie werden mit Mitgliedern des polnischen Parlaments (Sejm), des Ministeriums für Finanzen und Regionalpolitik, des Rechnungshofs sowie mit Journalisten und Berufsverbänden von Richtern und Staatsanwälten zusammentreffen. Die Abgeordneten werden auch ein erfolgreiches Projekt besuchen, das aus EU-Kohäsionsfonds finanziert wird – Warschaus zweite Metrolinie.

Die Abgeordneten werden auch die besuchen Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache Hauptsitz in Warschau, an Diskussionen fortsetzen mit ihnen nach der ursprünglichen Entscheidung des Parlaments, die Genehmigung der Konten von Frontex aufzuschieben. Das Parlament wird bei einer zweiten Abstimmung im Oktober 2022 neu bewerten, ob die Agentur den Bemerkungen des Parlaments Folge geleistet hat.

Zitat:

„Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, dass die Abgeordneten mit eigenen Augen sehen, wie EU-Mittel vor Ort ausgegeben werden und was auf Ebene der Mitgliedstaaten zum Schutz der finanziellen Interessen der EU unternommen wird. Diese Informationsreise nach Polen konzentriert sich auf die solide finanzielle Verwaltung der Gelder der Steuerzahler und darauf, ob Governance-Systeme und -Verfahren vorhanden sind, um das Land für die bevorstehende Herausforderung der Verwaltung von Wiedereinziehungsgeldern fit zu machen“, sagte Delegationsleiterin Monika Hohlmeier (EVP , DE) vor dem Besuch.

„Wir werden insbesondere prüfen, ob ein fairer und gleichberechtigter Zugang zu Fördermitteln für alle Antragsteller besteht. Daher werden wir uns mit Prüfbehörden, Kollegen aus dem polnischen Parlament, Journalisten, NGOs und anderen Interessengruppen treffen und uns wie immer uneingeschränkt für die ordnungsgemäße Anwendung des Rechtsstaatlichkeits-Konditionalitätsmechanismus einsetzen“, schloss Frau Hohlmeier.

- Werbung -
- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel