9.7 C
Brüssel
Sonntag September 25, 2022

Die neue russische Raumstation

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Newsdesk
Newsdeskhttps://www.europeantimes.news
Die European Times News zielen darauf ab, über wichtige Nachrichten zu berichten, um das Bewusstsein der Bürger in ganz Europa zu schärfen.

Mehr vom Autor

Thematische Diskussionen der Suchtstoffkommission 2022 konzentrieren sich auf die Querschnittsthemen Drogenpolitik und Menschenrechte

Die Suchtstoffkommission konzentriert sich auf Fragen der Drogenpolitik und der Menschenrechte

0
Thematische Diskussionen der Suchtstoffkommission 2022 konzentrieren sich auf die Querschnittsthemen Drogenpolitik und Menschenrechte

Die Rocket and Space Corporation „Energy“ (Teil von Roskosmos) zeigt zum ersten Mal ein Modell einer zukünftigen russischen Orbitalstation auf dem „Army-2022“-Forum, berichtet TASS am 15th August.

Das Layout zeigt den Bahnhof unmittelbar auf der zweiten Etappe. Es übernimmt im Orbit nicht nur die Basis-, Wissenschafts- und Energie-, Hub- und Gateway-Module, sondern auch die Ziel-, Produktionsmodule sowie die Serviceplattform.

Das Modell zeigt auch das gesprungene Eagle-Raumschiff sowie die Sojus- und Progress-Raumschiffe.

Im Juli sagte der Leiter von Roskosmos, Juri Borissow, bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass eine Entscheidung getroffen worden sei, Russland nach 2024 von der Internationalen Raumstation abzuziehen, und alle Verpflichtungen gegenüber Partnern erfüllt würden.

Er merkte an, dass bis zum Rückzug der Russischen Föderation aus dem ISS-Projekt die Bildung der Russischen Orbitalstation (ROS) beginnen werde. Seine Montage im Weltraum wird 2028 beginnen

Das Forum „Armee 2022“ wird offiziell am 15. August eröffnet und dauert bis zum 21. August. In seinem Rahmen sollen 289 Veranstaltungen im Park „Patriot“ in der Nähe von Moskau, auf dem Trainingsgelände „Alabino“ und am Flughafen stattfinden in Kubinka sowie in allen Militärbezirken und der Nordflotte in mehr als 30 Regionen Russlands. An dem Forum werden Militärdelegationen aus 72 Ländern teilnehmen.

- Werbung -
- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel