6.8 C
Brüssel
Sunday, November 27, 2022

Deutsche haben bulgarische SPA-Resorts besetzt, sie zahlen nichts

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Mehr vom Autor

Sechs medizinische und SPA-Zentren im Land empfangen Touristen aus Deutschland, deren Wiederherstellungs- und Rehabilitationsmaßnahmen in Bulgarien von den deutschen Krankenkassen bezahlt werden. Unter den Touristen sind bulgarische Staatsbürger, die in Deutschland arbeiten und sich absichern. Das kündigte Mitko Vassilev, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer, am 21. August für die Sendung „Horizont“ des Bulgarischen Nationalradios an.

Der Deutsche Krankenkassen-Spitzenverband hat im September 2019 die Liste um 14 Länder erweitert, in denen er die Erbringung medizinischer und ambulanter Leistungen zur Prävention anerkennt. Jetzt brauche es eine gezielte Kampagne, um Informationen über Präventionsmöglichkeiten in Bulgarien bekannt zu machen, betonte Mitko Vasilev:

„Deutschland hat 16 Bundesländer und es braucht viel Mühe, diese Informationen zu verbreiten, zumal es dort 109 Fonds gibt, teils Landesfonds, teils private Fonds, und unsere Aufgabe darin besteht, so viel wie möglich abzudecken sie und überzeugen sie, dass sie ihre Patienten nach Bulgarien schicken können“.

In unserem Land gibt es genügend moderne Zentren, die den Anforderungen entsprechen. Nach Maßgabe des Bulgarischen Verbands für Balneologie und Kurtourismus und der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer werden den Standorten in unserem Land Beratungen und Schulungen angeboten, um ihre Chancen auf den Empfang von Touristen aus Deutschland zu erhöhen. Zusammen mit dem Tourismusministerium wurden hochrangige Treffen abgehalten, um die Möglichkeiten bulgarischer medizinischer und Spa-Zentren zu fördern. Bulgariens Wettbewerbsvorteile hängen mit Klima und Natur zusammen, betonte Mitko Vasilev.

Foto von Curtis Adams: https://www.pexels.com/photo/towel-on-bathtub-7168111/

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel