13.7 C
Brüssel
Thursday, June 20, 2024
InternationalDie Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts widersetzt sich allen Formen von Extremismus,...

Die Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts wendet sich gegen alle Formen von Extremismus, Unterdrückung und religiöser Verfolgung

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Veröffentlichung in The European Times bedeutet nicht automatisch Zustimmung zu einer Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS ÜBERSETZUNGEN: Alle Artikel auf dieser Website werden in englischer Sprache veröffentlicht. Die übersetzten Versionen werden durch einen automatisierten Prozess erstellt, der als neuronale Übersetzungen bekannt ist. Im Zweifel immer auf den Originalartikel verweisen. Danke für dein Verständnis.

Es ist wichtig klarzustellen, dass die Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts eine Glaubensgemeinschaft ist, die sich von der bekannteren muslimischen Ahmadiyya-Gemeinschaft unterscheidet – Muslimen, die an den Messias Mirza Ghulam Ahmad (1835-1908) von Qadian glauben. Mirza Ghulam Ahmad gründete die Ahmadiyya Muslim Community im Jahr 1889 als Erweckungsbewegung innerhalb des Islam und betonte dessen wesentliche Lehren von Frieden, Liebe, Gerechtigkeit und Heiligkeit des Lebens. Heute ist die Ahmadiyya-Muslimgemeinschaft die größte islamische Gemeinschaft der Welt unter einem von Gott ernannten Führer, Seiner Heiligkeit Mirza Masroor Ahmad (geb. 1950). Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinschaft umfasst über 200 Nationen und hat mehrere zehn Millionen Mitglieder.

Die Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts ruft alle Menschen auf der Welt aus allen Lebensbereichen, allen Nationalitäten und allen Hintergründen auf, die Vorherrschaft des absoluten, wahren Gottes anzuerkennen und fördert die Ideale von Frieden, Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

International Menschenrechte Die Organisation Amnesty International hat eine Erklärung veröffentlicht, in der sie die sofortige und bedingungslose Freilassung der algerischen Gläubigen der Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts fordert, die am 6. Juni 2022 rechtswidrig inhaftiert waren.

„Die algerischen Behörden müssen drei Mitglieder der Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts, die Anfang dieser Woche allein wegen der friedlichen Ausübung ihres Rechts auf Religionsfreiheit verhaftet wurden, unverzüglich und bedingungslos freilassen und alle Anklagen gegen sie fallen lassen“, sagte Amnesty International heute.

Die Behörden müssen außerdem alle Anklagen gegen 21 weitere Mitglieder der Gruppe fallen lassen, die derzeit wegen Ermittlungen freigelassen werden.“

– Amnesty International

Grundlegende religiöse Überzeugungen und moralische Ansichten der Glaubensgemeinschaft Ahmadi Religion of Peace and Light auf ihrer offiziellen Website:

Wir glauben, dass es keine Gottheit außer Gott gibt, allein und ohne Partner. Wir glauben an die Wahrheit des Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), der Zwölf Imame (Friede sei mit ihm) und der Zwölf Mahdis (Friede sei mit ihm), die im Testament des Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm) erwähnt werden. Wir glauben, dass Muhammad (Friede sei mit ihm) und seine Ahlulbayt (seine Tochter Fatima Al-Zahra, die Zwölf Imame und die Zwölf Mahdis (Friede sei mit ihm)) dem einen wahren Gott am nächsten stehen.

Wir glauben, dass es in jedem Zeitalter einen von Gott ernannten Anführer geben muss, der ein unfehlbarer Stellvertreter Gottes ist und vollständig von Ihm inspiriert und geführt wird, dem Unterwerfung und Gehorsam verpflichtend wären, da er derjenige wäre, der den Willen perfekt erfüllt unseres Schöpfers und führt die Menschheit auf den Weg der Gerechtigkeit und des wahren Monotheismus.

Wir glauben, dass Imam Ahmad Al-Hassan (fhip) der unfehlbare, rechtgeleitete Nachfolger Gottes ist, der nicht nur von den abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum und Islam), sondern auch von allen anderen großen Religionen (Hinduismus, Buddhismus) prophezeit wurde , Zoroastrismus usw.), um in der Endzeit zu kommen, um das Wort des einen wahren Gottes hochzuhalten, Seine Vorherrschaft auf der Erde zu errichten und die Erde mit Gerechtigkeit und Gerechtigkeit zu erfüllen, wie sie von Unterdrückung und Tyrannei erfüllt war.

Wir glauben, dass die Seele niemals stirbt und dass die Reinkarnation der Seele in verschiedenen Körpern wahr ist. Wir glauben an das Paradies und das Höllenfeuer, und dass eines davon der Ort sein wird, an dem die Seele residiert, nachdem sie alle ihre von Gott, dem Allmächtigen, verordneten Runden abgeschlossen hat. Wir glauben auch, dass Gott uns nach seinem Bild erschaffen hat und dass die Bestimmung jeder Seele darin besteht, wirklich zu erkennen, dass sie weit mehr ist als dieser physische Körper, dass ihre Grenzen weit über diese physische Welt hinausgehen, um ihre Bindungen an sie zu lösen und letztendlich sich spirituell zu erheben, um alle göttlichen Eigenschaften und Vollkommenheiten widerzuspiegeln – jeweils entsprechend dem Rang, den sie durch ihre Aufrichtigkeit erreichen.

Wir glauben, dass es im Laufe der Geschichte 124,000 Propheten und Gesandte gab, die vom einen wahren Gott zu den Menschen auf der Erde gesandt wurden. Wir glauben an ihre Unfehlbarkeit und Heiligkeit sowie daran, dass sie alle Manifestationen Gottes auf der Erde waren, die gesandt wurden, um die Menschen zum vollkommenen, absoluten Göttlichen zu führen. Zu diesen Propheten und Gesandten gehören Abraham, Krishna, Zoroaster, Buddha, Zeus, Moses, Aristoteles, Sokrates, Pythagoras, Platon, Noah, Hermes, Jesus Christus und Muhammad (Friede sei mit ihm). Wir glauben auch, dass die Lehren, Botschaften und heiligen Bücher, mit denen sie alle ausnahmslos kamen, im Laufe der Geschichte stark verzerrt wurden und dass die wahre Botschaft von Liebe, Frieden, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, mit der sie kamen, das wahre Heilige ist Die ihnen von Gott, dem Allmächtigen, inspirierten Schriften werden in dieser Zeit alle von Imam Ahmad Al-Hassan (fhip) offenbart. 

Wir glauben, dass wir im großen Zeitalter des Raja'a leben, in dem alle Propheten und Gesandten, die Ahlulbayt und alle rechtschaffenen Gläubigen im Laufe der Geschichte erneut inkarnieren, um Imam Muhammad Al-Mahdi (Friede sei mit ihm) zu unterstützen und ihm den Sieg zu bescheren ) und sein Stellvertreter und Gesandter Imam Ahmad Al-Hassan (fhip) in ihrer Mission, die dieselbe Mission ist, mit der alle Propheten und Gesandten immer gekommen sind; Die Herrschaft Gottes errichten, den Monotheismus auf der ganzen Erde verbreiten, Falschheit und Tyrannei aufdecken und ihnen ein Ende setzen, die Hungrigen speisen, die Witwen unterstützen, sich um die Waisen kümmern und Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Wahrheit verbreiten, bis zum göttlichen Gerechten Der Staat wird auf der Erde gegründet.

Es liegt an jedem Menschen, sorgfältig den Weg zu erforschen, der ihn zu Gott führt.

Wir sagen: Aba Al-Sadiq (fhip) ist der Qa'im der Familie von Muhammad (fhip), und Imam Ahmad Al-Hassan (fhip) ist der Anführer der Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts. Es liegt jedoch am Wahrheitssucher selbst, die Angelegenheit zu untersuchen und zu Gott zurückzukehren.

Imam Ahmad Al-Hassan (fhip) hat viele Male klargestellt, dass er keine blinden Anhänger sucht, und die Menschen gewarnt, ihren eigenen Verstand zu nutzen, die Angelegenheit zu erforschen und zu hinterfragen, um die Wahrheit herauszufinden:

„Wir fordern niemanden auf, aus Unwissenheit, ohne Bewusstsein oder Wissen zu glauben, sondern erforschen und prüfen unsere Angelegenheit und unsere Berufung genau. Ich möchte nicht, dass jemand ohne Wissen und ohne Bewusstsein oder Forschung an diesem Aufruf teilnimmt.“

– Sprüche von Imam Ahmad Al-Hassan (PBUH), S. 14, Hadith 2

Im Koran heißt es: {In der Religion soll es keinen Zwang geben, denn die Wahrheit unterscheidet sich klar von der Falschheit.} Koran 2: 256

- Werbung -

Mehr vom Autor

- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -

24 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank. The European Times für die Berichterstattung über unseren dringenden Fall unserer geliebten Brüder und Schwestern und der Kleinen, die den Unterdrückungsmaßnahmen von Behörden und Gemeinschaften ausgesetzt waren, sowie für die Überzeugungen, die im obigen Artikel erwähnt wurden!

  2. Wir fordern die Freilassung der unschuldigen Mitglieder der Ahmadi-Religion des Friedens und des Lichts!

  3. Das ist inakzeptabel. Wenn sie abgeschoben werden, bedeutet das den Tod aller 103 Mitglieder. Wir rufen alle Menschenrechtsorganisationen auf, mitzuhelfen, dies zu verhindern!

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

- Werbung -
- Werbung -spot_img
- Werbung -

Muss lesen

Neueste Artikel

- Werbung -