6.4 C
Brüssel
Donnerstag Dezember 1, 2022

KEK-Generalsekretärin würdigt Erzbischöfin Antje Jackelén

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Mehr vom Autor

Beispielloses Ausmaß an Demonstrationen in China gegen „Null Covid

Beispielloses Ausmaß an Demonstrationen in China gegen „Null Covid

0
Am Sonntag, dem 27. November, und erneut am Montagabend gab es in mehreren chinesischen Städten Demonstrationen nach dem tödlichen Brand in Ürümqi im Zusammenhang mit der „Null-Covid“-Politik

KEK-Generalsekretär Dr. Jørgen Skov Sørensen würdigt Erzbischöfin Dr. Antje Jackelén, Primas der Kirche von Schweden, zum Abschluss ihrer Dienstjahre. Er schätzte ihr starkes Engagement für die Ökumene, während sie gleichzeitig ein wahres christliches Zeugnis war.

In seinen Grüßen, die er am 30. Oktober in Uppsala überbrachte, erinnerte Sørensen an die Ansprache von Erzbischof Jackelén auf der KEK-Vollversammlung 2018 in Novi Sad, wo sie den römisch-katholischen Kardinal Karl Lehmann zitierte: „Der zukünftige Christ wird ein Zeuge sein, oder er wird es bald nicht mehr sein “.

„Wenn ich auf Ihren Dienst als Erzbischof zurückblicke, sehe ich jemanden, der diesen Aufruf zum Zeugnis angenommen hat und Raum für eine christliche Stimme im politischen Diskurs beansprucht und sichert – nicht nur in Schweden, sondern in Europa“, sagte der Generalsekretär der KEK.

„Die KEK weiß das Engagement der Kirche von Schweden für die Ökumene zutiefst zu schätzen und wir freuen uns darauf, dies mit dem gewählten Erzbischof, Bischof Martin Modeus, weiter zu erörtern“, fügte er hinzu.

Eine Messe in der Kathedrale von Uppsala feierte den Abschied von Erzbischof Jackelén, an der verschiedene Kirchenführer und Vertreter ökumenischer Organisationen teilnahmen.

Erzbischöfin Antje Jackelén wurde 2014 die erste Erzbischöfin. Geboren und aufgewachsen in Herdecke, Deutschland, war sie auch die erste Immigrantin der Neuzeit, die an einem Hochstuhl ihrer Kirche diente.

Erfahren Sie mehr über den Abschied von Erzbischöfin Antje Jackelé (auf Schwedisch)

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel