13.5 C
Brüssel
Freitag, Oktober 7, 2022

Regionale und lokale Führungspersönlichkeiten diskutieren mit Bürgern, wie die Konferenz zur Zukunft Europas in der gesamten EU verbreitet werden kann

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Die in den Artikeln wiedergegebenen Informationen und Meinungen sind die derjenigen, die sie angeben, und es liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Die Veröffentlichung in der European Times bedeutet nicht automatisch die Billigung der Meinung, sondern das Recht, sie zu äußern.

Mehr vom Autor

Der Kampf gegen Antisemitismus ist ein Kampf für Europa

Der Kampf gegen Antisemitismus ist ein Kampf für Europa

Angesichts der besorgniserregenden Zunahme des Antisemitismus in Europa und darüber hinaus beginnt die Europäische Union mit der Umsetzung der allerersten EU-Strategie zur Bekämpfung des Antisemitismus
Jugend - Charte européenne de la jeunesse et de la democratie

Europäische Bildung und Kultur: eine Gemeinschaft bewährter Verfahren

In Zeiten, in denen die Widerstandsfähigkeit unseres gemeinsamen europäischen Projekts durch mehrere Krisen auf die Probe gestellt wird, ist die Notwendigkeit, unsere europäischen Werte zu verteidigen und zu fördern, dringender denn je.

Am 9. Mai werden regionale und lokale Führungskräfte mit den Bürgern darüber diskutieren, wie die Konferenz zur Zukunft Europas in Regionen, Städte und Dörfer in der gesamten EU gebracht werden kann

Der lokale Dialog in Straßburg wird vom Europäischen Ausschuss der Regionen mit dem französischen Ministerium für territorialen Zusammenhalt, der Stadt Straßburg, den französischen Verbänden Régions de France, der Versammlung der Départements de France und dem Verband der französischen Bürgermeister organisiert.​​​​

An der Veranstaltung vor Ort werden unter anderem Kommissarin Šuica, MdEP Verhofstadt und die portugiesische Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten, Ana Zacarias, teilnehmen.

Anlässlich des Auftakts der Conference on the Future of Europe Am 9. Mai organisiert der Europäische Ausschuss der Regionen in Straßburg zusammen mit der französischen Regierung und den wichtigsten französischen Gebietsverbänden einen lokalen Dialog, bei dem gewählte Kommunal- und Regionalvertreter aus ganz Europa und die europäischen Bürger das Wort erteilen. Die Debatte findet unmittelbar vor dem offiziellen Start der Konferenz statt, mit dem Ziel, ihre territoriale Dimension hervorzuheben und sicherzustellen, dass sie die Menschen in Regionen, Städten und Dörfern in ganz Europa erreicht. Die Teilnehmer werden erörtern, wie gewählte Kommunalpolitiker und lokale Gemeinschaften am besten in die Konferenz einbezogen werden können und wie eine stärkere Rolle der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften im Europa von morgen sichergestellt werden kann.

The event is organised jointly with the French Ministry for territorial cohesion and relations with local and regional authorities, the City and Eurometropole of Straßburg, the French associations Régions de France, Assembly of Départements de France and the association of French Mayors. The local event will be attended, among others, by Apostolo​s Tzitzikostas, President of the European Committee of the Regions, Dubravka Šuica, Vice-President of the European Commission in charge of Democracy and Demography, Guy Verhofstadt, Co-Chair of the Executive Committee of the Conference on the Future of Europe, and Ana Paula Zacarias, Portuguese Secretary of State for European Affairs. Representatives from prominent EU associations and movements will also join the debate.

Das detaillierte Programm der Veranstaltung ist verfügbar Online und darunter

Praktische Information:

Vollständiges Programm:

Die Konferenz zur Zukunft Europas: eine Gelegenheit, gemeinsam das „Europäische Haus der Demokratie“ auf den Fundamenten seiner Regionen, Städte und Dörfer aufzubauen

Moderation: Rebecca Donauer, Journalistin, ARTE

Einführung (11:00-11:15):

Europahymne

Einführung von Jeanne Barseghian, Bürgermeisterin von Straßburg und 1. Vizepräsidentin der Eurometropole Straßburg, und André Viola, Vorsitzender der französischen Delegation im Europäischen Ausschuss der Regionen, Mitglied des Departementsrats von Aude

Panel 1: Teilnahme am lokalen Dialog mit den Bürgern für ein widerstandsfähigeres Europa

(11 bis 15 Uhr)

Videos von antwortenden Bürgern: Was ist die CoFE? Welchen Platz haben die Bürger in der EU? Die Zukunft Europas in drei Worten?

Diskussion unter den Rednern:

Apostolos Tzitzikostas, Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen, Gouverneur der Region Zentralmakedonien, Griechenland

Dubravka Šuica, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Kommissarin für Demokratie und Demografie

Guy Verhofstadt, Co-Vorsitzender des Exekutivkomitees der Konferenz zur Zukunft Europas

Ana Paula Zacarias, portugiesische Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten

Der Beitrag der künftigen französischen Ratspräsidentschaft:

Joël Giraud, Staatssekretär für Ländlichkeit im Ministerium für territorialen Zusammenhalt und Beziehungen zur Kommunalverwaltung

Jean Rottner, Präsident der Region Grand Est, Vertreter der französischen Regionen

Frédéric Bierry, Präsident der Europäischen Gemeinschaft des Elsass

François Baroin, Präsident der Vereinigung der Bürgermeister von Frankreich, Bürgermeister von Troyes

Der Beitrag der EU-Gebietsvereinigungen:

Stefano Bonaccini, Präsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE), Präsident der Region Emilia Romagna

Panel 2: Demokratische Legitimität stärken: Eine Konferenz für und mit Bürgerinnen und Bürgern – der Beitrag der

Europäischer Ausschuss der Regionen (12)

Vorab aufgezeichnete Videos von Bürgern aus der Zivilgesellschaft, dem akademischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Bereich, in denen sie darlegen, wie sie die Zukunft Europas sehen.

Diskussion unter den Rednern:

Der Beitrag der Jugendverbände:

Eva Maydell, Präsidentin der Internationalen Europäischen Bewegung, MdEP

Silja Markkula, Präsidentin des Europäischen Jugendforums

Der Beitrag der AdR-Mitglieder:

Olgierd Geblewicz, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Ausschuss der Regionen, Präsident der Region Westpommern

Christophe Rouillon, Vorsitzender der SPE-Fraktion im Europäischen Ausschuss der Regionen, Bürgermeister von Coulaines

François Decoster, Präsident der Gruppe Renew Europe im Europäischen Ausschuss der Regionen, Bürgermeister von Saint-Omer

Władysław Ortyl, Vorsitzender der ECR-Fraktion im Europäischen Ausschuss der Regionen, Präsident der Region Podkarpackie

Kieran McCarthy, Vorsitzender der EA-Fraktion im Europäischen Ausschuss der Regionen, Mitglied des Stadtrats von Cork

Frau Satu Haapanen, Ko-Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Europäischen Ausschuss der Regionen, Mitglied des Stadtrats von Oulu

Fazit (12: 50-13: 00)

Schlussbemerkungen von Vasco Alves Cordeiro, Erster Vizepräsident des AdR und Mitglied des Regionalparlaments der Azoren

Kontakt:

Marie-Pierre Jouglain

[E-Mail geschützt]

Mobil: + 32 473 52 41 15

- Werbung -
- EXKLUSIVER INHALT -spot_img
- Werbung -
- Werbung - spot_img

Muss lesen

Neueste Artikel